Startseite

Tombola- Erlöse an die FORL gespendet

geschrieben von admin am 1. Februar 2006

Es ist schon eine feste Tradition- am Stand von Leimen- aktiv auf dem Weihnachtsmarkt am ersten Adventwochenende gibt es eine große Tombola für gute Zwecke. Diesmal sollten die Erlöse der Förderorganisation Rettungsdienste Leimen (FORL) zu Gute kommen, welche für die finanzielle Unterstützung der beiden ortsansässigen Rettungsdienste DLRG und DRK sorgen möchte.

Leimen- aktiv ist Teil von Bund der Selbstständigen e.V. (BDS) und macht sich für selbstständige Unternehmen in Leimen stark. Wie es der Name schon sagt, möchte man darüber hinaus aktiv für Leimen sowie deren Bürgerinnen und Bürger tätig werden. Leimen soll ein attraktiver Wirtschaftsstandort mit möglichst hoher Lebens- und Einkaufsqualität sein.   

Dazu tragen nicht minder die zahlreichen Vereine Leimens bei. Einen besonderen Stellenwert haben für den ersten Vorsitzenden von Leimen- aktiv, Gerd- Peter Gramlich, die ehrenamtlich für das Gemeinwohl tätigen Vereine. Mit einer Spende an die FORL konnte man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und sowohl DLRG als auch DRK finanziell unter die Arme greifen. Insgesamt 1.000 Euro konnten der erste Vorsitzende der FORL Matthias Frick und dessen Schatzmeister Wolf- Dieter Lange am Abend in Empfang nehmen. Geld, welches man an allen Ecken und Enden brauche, betonte Frick.

Die DLRG ist seit je her ein Eckpfeiler in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung in Leimen. Aktuell steht die Trainingsfläche im Leimener Hallenbad wegen dessen Umbau leider nicht zur Verfügung. Man konnte zwar den Trainingsbetrieb nach Rohrbach Hasenleiser verlegen, allerdings sei dies mit nicht unerheblichen Kosten und Aufwand verbunden. Das zweite Standbein, der Wasserrettungsdienst im Rhein- Neckar Kreis, ist nicht minder mit Kosten verbunden. 

Das DRK kümmert sich in Leimen um die Sanitätsdienste bei Festen und Veranstaltungen, betreibt mit zwei Fahrzeugen eine Rettungsdienstverstärkung und richtet u.a. halbjährlich eine Blutspendeaktion in Leimen/ St.- Ilgen aus. Darüber hinaus werden zahlreiche Ausbildungen für die Bürgerinnen und Bürger von Leimen angeboten.

Ganz oben auf der FORL Wunschliste steht ein Gebäude. Wir möchten endlich alles unter einem Dach haben, fasst Frick zusammen. Bisher sind die beiden Vereine trotz regelmäßiger Umzüge immer noch über mehrere Standorte im Stadtgebiet verteilt, was einen hohen logistischen Aufwand mit sich bringt.  Einfacher zu realisieren sind da schon eine Seilwinde für die DLRG und ein AED für das DRK. 

Die FORL bedankt sich an dieser Stelle, auch im Namen von DLRG und DRK Leimen ganz herzlich bei Leimen- aktiv für diese überaus großzügige Spende.

leimen aktiv

Der erste Vorsitzende von leimen- aktiv Gerd Gramlich übergibt die Spende an die Vertreter von DLRG und DRK.