Startseite

Tag der offenen Tür im Rettungs- und Ausbildungszentrum

geschrieben von k.bruemmer am 19. Juni 2017

Ist da was passiert…
…oder warum stehen da so viele Blaulichtautos? Diese Frage konnte einem schnell in den Sinn kommen, wenn er zuvor nicht am Eingang gelesen hätte, dass das DRK und die DLRG Leimen zum „Tag der offenen Tür“ einladen. Auch dieses Jahr wollten sich beide Vereine der Öffentlichkeit präsentieren. Da das Rote Kreuz zudem 125 Jahre alt wurde, folgte auf den offiziellen Festakt, welcher am 1. Mai statt fand, nun auch eine große Feier mit zwei Live-Bands. Zuerst zeigte die Band „Burnout“ was sie so kann, bevor dann nach kurzer Pause die Band „Cracked Fire“ die Gäste weiter zu Hochformen animierte. kurz vor halb 12 hörten zwar die Bands auf zu spielen, die Bar war jedoch weiter geöffnet, sodass die Geburtstagsfeier erst in den frühen Morgenstunden ihr Ende fand.

Teilweise doch recht fertig von der Feier war aber nicht an Ausschlafen zu denken, denn um 10 Uhr mussten die Überbleibsel der Nacht bereinigt worden sein, da hier der „Tag der offenen Tür“ weiter ging. Höhepunkt am Sonntag war die Indienststellung des neuen „WRF-B“ (Wasserrettungsfahrzeug-Boot), welche feierlich mit geladenen Gästen durchgeführt wurde. Auch der Mittagstisch fand großen Anklang. Neben dem Party-Abend und der Indienstellung wurden auch die Fahrzeuge für die Öffentlichkeit präsentiert. Für die kleinen Besucher standen Hüpfburgen zur Verfügung und zur Stärkung gab es dann auch noch Kaffee und Kuchen.

Alles in allem können beide Vereine auf einen erfolgreichen und schönen Tag der offenen Tür zurück schauen. Wir möchten uns bei allen Gästen bedanken, die den Weg zu uns gefunden haben und so beide Vereine unterstützt haben.

Wir sind uns sicher, dass wir Sie nächstes Jahr wieder begrüßen dürfen!